An- und Verkauf von Schweizer Kunst

Herzlich willkommen bei Kunstverkauf.ch

Es freut uns, dass Sie sich für Kunst interessieren. Wir sind überzeugt, dass unsere Angebote auch Sie überzeugen werden.
Wenn Sie an den Kauf oder Verkauf eines Kunstwerkes denken, dann sind Sie bei uns genau richtig!

Oktober 2019: Aktuell suchen wir für den Ankauf: Aquarelle von Hermann Hesse, ein Ölbild von Robert Zünd (keine Studie), Bronzeplastiken von Hans Josephsohn, ein Ölbild von Adolf Dietrich, frühe Bilder von Wilhelm Schmid, Bronzeplastiken von Rolf Brem, Bilder von Walter Ropélé, ein bedeutendes Unikat und Skulpturen von HR. Giger, Häutungen von Heidi Bucher, Bilder von Walter Grab.

16.10.2019: Franco Annoni, Hans Schärer, Le Corbusier, Rolf Brem...

Ein witziges Blatt mit attraktiver Rahmung von Irene Zurkinden: "e ridicule Wäse".
Grüsse aus Mosambique, gesendet von Hans Schärer.
Ein Bild auf dem Weg zum surrealen: "Vorembrionales", gemalt von Walter Grab im Jahr 1949 /1950.
Von Martha Cunz ein weiterer Farbholzschnitt aus dem Jahr 1917 "Niesen bei Abend".
Bergromantik in Vollendung von Gioachino Galbusera "Sommertag in den Tessiner Bergen".
Femmes Roses ist die begehrteste druckgrafische Arbeit von Le Corbusier. Das reizvolle Blatt ist 1962 in einer signierten und nummerierten Auflage von 75 Exemplaren entstanden.
Petrarca ist eine äusserst präzis und fein geschaffene Bronze von Rolf Brem, mit viel geschichtlichem Hintergrund. Eine Figur in hoher Qualität zu attraktivem Preis.
Schon 1953 stellte der Luzerner Bildhauer Franco Annoni zusammen mit Rolf Brem im Kunsthaus Luzern aus. Im Jahr 2012 fand in der Kornschütte eine grosse Gedenkausstellung des Marino Marini Schülers in Zusammenarbeit mit der Stadt Luzern statt. Aus dem Nachlass des Künstlers bieten wir einen grösseren weiblichen Akt mit Schuhen in Bronze an.


In den letzten zwei Wochen verkauften wir den liegenden weiblichen Akt von Roland Edmond Brunhoff, ein Meerweibchen in Bronze von Max Fueter, die Celebral Mappe mit Arbeiten von Raetz, Fischli Weiss, Franz Gertsch, John Armleder, Bernhard Luginbühl und Baltasar Burkhard, den gemalten Jugendstil von Walter Grab, den blühenden Apfelbaum von Cuno Amiet, an der Seine in Paris von Carl Walter Liner, die Häutung von Heidi Bucher, zwei hungrige Löwen der Zürcher Löwenlegende Urs Eggenschwyler, Femme au Balcon von Maurice Barraud und von Hans Erni sind es fünf Bilder die in drei verschiedenen Sammlungen einen neuen Platz finden.

3.10.2019: Viel Schönes in Sachen Kunst zum Monatsbeginn

Heinrich Danioth: ein richtiges Innerschweizer Bild mit Blick auf Sisikon, den Urnersee und die Gletscherpyramide des Uri Rotstockes.
Wissen Sie wer Cécile Gimmi ist? Sie war die Ehefrau von Wilhelm Gimmi, Bürgerin von Zürich und Bildhauerin. Im Angbot ist ein stehender weiblicher Akt in Bronze.
Gemalter Jugendstil des Schweizer Surrealisten Walter Grab aus dem Jahr 1950.
Das Oeuvre des 1915 jung verstorbenen Künstler Max Buri umfasst nur ca. 200 Bilder, einige davon sind in Schweizer Museen. Den nächtlichen Himmel mit Sternen und Wolken über Brienz gibt es für CHF 9'000.- zu kaufen.
Der Marder (eigentlich sind es zwei) von Adolf Dietrich ist rundum eine Gelegenheit: ein reizvolles Bild zu einem sehr attraktiven Preis.
Schlafzimmer, ein marktfrisches Bild der Marianne von Werefkin aus dem Jahr 1916. Gemäss Brief (dat.6.12.1916) hat Han Coray das Bild an der Eröffnungsausstellung in seiner Galerie in Zürich im Dezember 1916 gezeigt.
Aus dem ehemaligen Besitze des "Dada-Doktors" Dr. h.c. Hans Bolliger bieten wir eine 1992 in Teguise entstandene Häutung von Heidi Bucher an. Ihre Arbeiten sind heute auf internationalem Niveau gefragt.
Von Cuno Amiet eine seiner beliebtesten Druckgrafiken und von Leopold Haefliger eine nächtliche Kutschenfahrt am Quai von Luzern.

In den letzten zwei Wochen verkauften wir: "Maler und Model" von Pablo Picasso, "Abstraktion" von Martin Disler, das wunderschöne grossformatige Bronzerelief "Hirt mit Hund und Herde" von Rolf Brem, geöffneter Punkt von Secondo Püschel, einen Farbholzschnitt "Alte Weide" von Martha Cunz und "Vue sur le Baie" von Alphonse Lanoe.

18.9.2019: Orientalismus, Frauenpower, Brandschaden...

Das ist bedeutend: "Bäume im Winter" von Cuno Amiet
Das ist zeitgenössisch: "Abstraktion auf braun" von Paul Racle
Das ist Frauenpower: 5 Arbeiten von Martha Cunz
Das ist Orientalismus: "Orientalische Schönheiten in der Abendsonne Arabiens" von Otto Pilny
Das ist verbrannt: "David" in Bronze von Karl Geiser
Das ist reduziert: "Appenzell" von Josef Ebnöther
Das ist bretonisch: "Vue sur le Baie" von Alphonse Lanoe
Das ist beliebt: "Alte Stadt" von Louis Soutter
Das ist schweizerisch: "Schulaufgaben" von Hans Gartmeier
Das ist gekonnt: "Alex" von Robert Wehrlin
Das ist modern: Acht gemalte Bilder von Juri Borodatchev

Das ist verkauft: 3 Farbholzschnitte von Martha Cunz, Tessiner Landschaft von Hermann Hesse, Hameau dans les blés von Alphone Lanoe, Im Zwielicht von Markus Raetz, die Versteinerte von Carl Bucher und Walliser Mädchen in Bronze von Karl Geiser.

9.9.2019: 8 gemalte Bilder von Juri Borodatchev

Juri Borodatchev ist 1945 in Russland geboren. 1993 kam er mit einer Ausstellung in die Schweiz und lebte fortan bis zu seinem Tod 2011 hier. Juri Borodatchev bei Wikipedia: Hier.

2.9.2019: Martha Cunz, Albert Enzler, Albert Manser, Robert Zünd, Hans Erni...

Alphonse Lanoe: ein reizvolles Ölbild aus der Bretagne
Appenzeller Bauernmalerei von Albert Manser: "Saharastaub und Schweinetransport"
Appenzeller Senntumsmalerei von Albert Enzler: „Alpsteingebirge mit Seealpsee“
Ein Trio von Hans Erni: "Hahn und Hennen" ist ein grossformatiges Temperabild auf Leinwand, ein bedeutendes Werk des Künstlers welches 1963 entstanden ist. Die farbenprächtigen Bilder Minotaurus I und Minotaurus II überzeugen in Form, Farbe und Thematik.
Robert Zünd: „Wasserfall“, eine fein ausgeschaffene Studie aus dem Jahr 1866.
Von der bekannten Ostschweizer Künstlerin Martha Cunz bieten wir gleich vier interessante Werke zum Kauf an: Weisse Schwäne, in den Bündneralpen, Vorfrühling und Holländischer Fischerhafen.

Verkauft sind: eine Ostschweizer Winterlandschaft von Carl Walter Liner, zwei Ölbilder von Hans Potthof, eine Skulptur von Rolf Seilaz, ein stehender Akt in Bronze von Rolf Brem, gleich dem Grase von Ferdinand Gehr, eine Bergeller Landschaft von Walter Ropélé, Nacht über der Stadt von Leopold Haefliger, von MF Husain der melkende Bauer, Raucherin mit Hut von Max Buri, die schöne Verkäuferin von Alice Bailly und auf dem Heimweg von Ernst Morgenthaler.

14.8.2019: Hans Schärer, Hermann Hesse, Rolf Brem, Franz Lenzinger...

Hans Schärer: eine seltene Gelegenheit, eine verrückte Keramikskulptur zu kaufen.
Hermann Hesse: eine Tessiner Landschaft.
Ernst Zogg: Alpaufzug zwischen Schwägalp und Ennetbühl.
Oscar Nussio: Blick von Soglio über die Segantiniwiese zur Sciora Gruppe.
Rolf Brem: Stehender weiblicher Akt mit erhobenen Armen.
Franz Lenzinger: Eine konkrete Skulptur aus Eisen.
Claude Sauthier: Winterlandschaft in Fribourg.
Walter Ropélé: Bergell, Blick auf die Sciora Gruppe.

Verkauft sind: Die listige Katze von Fritz Hug, der stehende Mädchenakt von Felix Vallotton, Herbst im Tessin von Water Ropélé, die Schamhafte von Hermann Haller, zwei grosse Aquarelle von Ferdinand Gehr, Venedig von Niklaus Stoecklin, ein Selbstportrait von Martha Cunz und Bruderholz von Jürg Kreienbühl.

17.7.2019: Vierzehn reizvolle Kunstwerke aus der Rubrik Schweizer Kunst

Adolf Dietrich: "Zwei Knaben", eine wunderschöne Arbeit, welche in der Monografie über Dietrich publiziert ist.
Rainer Alfred Auer: "Rotation", ein grossformatiges Gemälde aus dem Jahr 1988.
Pietro Chiesa: Ein Selbstbildnis mit Tochter im Seitenprofil.
Rolf Brem: "Hirt mit Hund und Herde" ein XXXL Bronzerelief.
Ferdinand Gehr: "Sommerblumen" und "Rote Rosen", zwei typische Aquarelle in bester Erhaltung.
Carl Walter Liner: "Winterlandschaft im Appenzell mit Kamor und  Hohen Kasten".
Hermann Haller: "Die Schamhafte", eine Bronzeskulptur mit viel Kraft im Ausdruck.
Martha Cunz: "In Paris, als ich 24 Jahre alt war", ein seltenes Selbstbildnis der beliebten Ostschweizerin.
Walter Ropélé: "Herbst in den Tessiner Alpen".
Alois Carigiet: "Stillleben mit 3 Stühlen, einer Katze und einem Papagei".
Louis David Saugy: "Jägerleben", ein Scherenschnitt aus dem Jahr 1940 (bereits verkauft).
Roland Edmond Brunhoff: ein stehender und ein liegender weiblicher Akt in Englisch Zement.

Verkauft ist ein grossformatiges Ölbild von Dea Murk, Swissair von Georges Spiro, von Fritz Hug ein Strandbild und zwei Marabus, Blick auf Weggis von Christoph Aerni, eine surrealistische Komposition von Serge Brignoni, Posaunender Engel in Bronze von Marcel Perincioli, der Riffelberg von Cuno Amiet, zwei grossformatige Bilder "Landing" von Carl Bucher, sitzender Rückenakt von Conrad Meili, eine Bronzeskulptur "Scheuendes Pferd" von Werner Jakob Müller, Frühlingslandschaft von Henri Schmid und ein Tagebuchblatt von Paul Stöckli.

16.6.2019: Die hungrigen Löwen von Urs Eggenschwyler, der Schlitten von Carigiet, der Riffelberg von Amiet…

Urs Eggenschwyler: Zwei hungrige Löwen beobachten eine Karawane. Ein seltenes Ölbild der Zürcher Löwenlegende, der seine Tiere mehr liebte als die Menschen. Ab 1891 betrieb Eggenschwyler auf dem Milchbuck eine private Menagerie. Er lief mit einem Löwen an der Leine in Zürich durch das Niederdorf. Er fertigte die Löwenskulpturen auf der Stauffacherbrücke wie auch die Bären im Eingangsbereich des Bundeshauses. 1998 sind 13 Bilder von Eggenschwyler bei Christie’s in South Kensington bei der Wildlife Art versteigert worden, der Höchstzuschlag (Los Nr. 29) lag bei 20‘000.- Englischen Pfund (PDF Auktionskatalog 1998  hier klicken). Mehr spannende Informationen zu Eggenschwyler gibt es hier zu lesen:
Interessanter, kurzer Bericht von Bruno Meier im Blog des Schweizerischen Landesmuseums. Artikel NZZ, 2015. Eggenschwyler bei Wikipedia und ein weiterführender Bericht auf der Quartierseite Unterstrass.

Kurt Laurenz Metzler: Der Stadtflügler, eine 2 Meter Skulptur in schönem Zustand.
Alois Carigiet: Auf dem Schlitten. Ein Ölbild des Bündners, das nicht schöner sein könnte.
Cuno Amiet: Der Riffelberg, ein kleines und feines Aquarell.
Henri Schmid: Eine prächtige Frühlingslandschaft.
Walter Wegmüller: Motorradfahrerin, das Bild braucht zwei Blicke.
Niklaus Stoecklin: Venedig, ein Aquarell in schöner Erhaltung von 1960.
Hans Erni: Zwei Originale in der Darstellung eines nackten Paares und eines stolzen Hahnes.

In den letzten 3 Wochen verkauften wir den sanften Herbst von Walter Ropélé, das Pellerinenmädchen von Rolf Brem, ein surrealistisches Bild von Paul Racle, 5 Bronzefiguren von Hans Borer, zwei frühe Zeichnungen von Arnold Brügger, eine Büste von Maurice Barraud, den Schwingkampf von Julius Schwyzer, Blick auf die Fänern von Carl Walter Liner, ein Schwörender von Ferdinand Hodler und eine grosse Vogelvoliere von Alois Carigiet.

26. Mai 2019: Der Schwingkampf von Schwyzer, das Pellerinenmädchen von Brem, der Engel von Perincioli ...

Kennen Sie Julius Schwyzer? 1876 in Nottwil geboren, war er in seiner Zeit ein begehrter Bildhauer und durfte viele öffentliche Aufträge ausführen. 1917 schuf er eine Bronzefigur zu einem Thema, das heute nicht populärer sein könnte: Der Schwingkampf. Das Angebot von Rolf Brem erweitern wir mit einem stattlichen Widder und dem zierlichen Pellerinenmädchen Séverine, beide Plastiken sind in Bronze. Edgar Vital ist DER Maler aus dem Unterengadin. Aus dem ehemaligen Besitze seiner Pflegerin bieten wir drei Werke an. Von Alois Carigiet eine Voliere aus dem Jahr 1955, von Martin Disler eine Abstraktion in Öl auf Papier, von Marcel Perincioli einen posaunenden Engel in Bronze und von Paul Racle eine surreale Komposition in Öl.
Der Bildhauer Hans Borer ist zwischen Olten und Solothurn mit etlichen Brunnen und anderen Skulpturen im öffentlichen Raum vertreten. Wir konnten aus Privatbesitz eine Sammlung von 12 Plastiken kaufen.

In den letzten 3 Wochen verkauften wir die beiden Ölbilder von Robert Zünd, ein grosses Pferd in Bronze von Nag Arnoldi, den Kopf eines Löwen von Fritz Hug, die Collage von Walter Bodmer, das Gerücht von Bruno Weber, ein grosses Selbstportrait von Charles Wyrsch, den Kerzenständer in Bronze von Marcel Perincioli, zwei sehr frühe Zeichnungen von Arnold Brügger, ein grosses Relief in Bronze von Gutave Piguet, den kämpfende Löwen von Hugo Siegwart, ein sich bäumendes Pferd von Arnold Hünerwadel und die Glasscheibe des Hl. Martin von Gian Gasty.

3. Mai 2019: Hermann Scherer, Robert Zünd und andere Begehrlichkeiten der Schweizer Kunst

Schweizer Expressionismus: Liegender Akt von Hermann Scherer. Ein monumentales Werk mit Museumscharakter.
Charles Wyrsch, ein typisches Selbstportrait aus dem Jahr 1970. Der heute 98 jährige Künstler war damals 50 Jahre alt.
Stillleben mit Blumenkrug und Ente ist ein farbenprächtiges Frühwerk des Basler Künstlers Otto Abt. Das Bild ist beim SIK archiviert und online publiziert.
Eine fantastische Abendstimmung am Sempachersee und ein Sommertag am Vierwaldstättersee mit Rigi von Robert Zünd. Beide Bilder sind in hervorragender Qualität gemalt und präsentieren sich in tadellosem Zustand.
Ein Nachtbild von Leopold Haefliger, der Kopf eines Löwen von Fritz Hug, ein grosses Relief in Bronze von Gustave Piguet, Tete de femme von Maurice Barraud und eine prächtige Appenzeller Landschaft von Carl Walter Liner.

Zahlreiche Verkäufe in den letzten 3 Wochen: Wissbach mit Blick zum Alpstein von Carl Walter Liner, Atlas mit dem Himmelsgewölbe auf den Schultern von Hans Erni, Tänzerin in Bronze von Otto Bänninger, das so oft bestaunte Bild von Walter Ropélé "Bei den Gärten", Petite guitare cubiste von Georges Braque, an der Seine von Rudolf Zender, der grosse stehende Akt in Bronze von Hans Borer, am Untersee von Martha Cunz, ein prächtiger Blumenstrauss von Adolf Herbst, Haferblume von Meret Oppenheim, sich bäumender Hengst in Bronze von Hans Eduard Bühler und werdende Mutter von Johannes Robert Schürch.